Sehr geehrte Freunde von Poesie und Lyrik,


Sie möchten ein eigends verfasstes Gedicht, direkt für den jeweiligen Anlaß oder Jubilar? Ich schreibe Ihnen die passenden Verse und Sprüche zu jedem Anlaß. Rufen Sie mich an und wir können darüber reden.

Ein paar kleine Anregungen habe ich Ihnen bereit gestellt. Wer sich diese Zeilen kopieren möchte, möchte bitte bedenken, daß diese Zeilen von mir verfasst wurden und mit Datum gekennzeichnet sind. Die Verse und Gedichte sind mit großen Überschriften gekennzeichnet. Immer dem jeweiligen Anlaß entsprechend. Wenn Sie sie veröffentlichen möchten, dürfen Sie das gerne, aber bitte mit meinem Namen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim "schmöckern".

Vielen herzlichen Dank, Ihre Claudia Gimbel.

Der Pilzsucher

Wenn der Morgentau die Landschaft bedeckt,

und die Sonnenstrahlen die Vögel weckt,

der Nebel sanft durch die Landen zieht,

wenn Mutter Natur singt ihr letztes Lied.

***

Wenn das Eichhörnchen schon emsig Nüsse sammelt,

der Dachs vor sich hin grunzt und stammelt,

der Igel sich langsam zu seinem Laubhaufen begibt,

der Star in Scharen gen Süden fliegt.

***

Wenn Rehe und Hasen durch Wald und über die Wiesen streichen,

die Füchse sanft durchs Unterholz schleichen,

Das Wildschwein den Boden nach Nahrung zerwühlt,

der Eichelhäher, die Eicheln stiehlt.

***

Dann hat der Herbst seine Pforten geöffnet,

hat dann die Pilzsaison eröffnet.

Dann auch das Herz des Pilzsammlers erbebt,

wenn vor ihm ein frischer Waldschwamm steht.

***

  

 Wenn dieser dann genießbar und zum Essen,

ist all die Arbeit dann vergessen.

Mit Steinpilzen und Maronen, das erste Körbchen schon voll,

ein Nest Hexenröhrling, ach wie toll.

***

Rotkappen, Stockschwamm und Reizker hinterher,

Ziegenlippen, Rotfüße, die Auswahl fällt nicht schwer.

Krause Glucke, Perl Pilz, alles wächst und gedeiht,

der 2. Korb nun voll und zum Transport bereit.

***

Nun der Kofferraum mit den Körben gefüllt,

der Pilzsammler sich stets in Schweigen hüllt,

wo er denn seine Mahlzeit hat gefunden,

denn dauert das Ganze schon ein paar Stunden.

***

Zufrieden mit dem Erlös seiner Plagen,

nach den schönsten und besten Pilzen durch den Wald zu jagen,

kehrt der Sammler glücklich heim,

um mit seinen Pilzen stolz und frohen Mutes zu sein.

***

 Da wird gewogen, geschätzt, gefreut und gelacht

welche Schönheiten der Waldboden hat hervorgebracht.

Doch ist die Freude von kurzer Dauer,

müssen noch geputzt werden, sonst werden sie sauer.

***

Schüsseln, Töpfe und Messer liegen bereit,

aus ist`s mit der Ruhezeit.

Die Pilze nun vom Schmutz befreit,

den Schwamm entfernen, aber gescheit.

Die Guten, Festen zum Trocknen in Scheiben,

auf Zeitung dann ausgelegt, dass sie trocken werden und förmig bleiben.

***

Die Anderen dann geschnipselt in den Topf,

da lacht schon das Herz und der Gaumen tropft.

Pilze gebraten, gekocht, mariniert,

getrocknet, gedünstet oder blanchiert.

***

Alles ist möglich mit diesem wertvollen Gut,

wenn man sie in Eintöpfen, Soßen oder als Beilage verwenden tut.

Doch eines ist nötig, man muss die Pilze schon kennen,

sie auch richtig deuten und beim Namen nennen.

***

 Denn gibt es unter den Pilzen auch Giftspritzen und ungenießbare Arten,

die auf alles Andere, als auf den Kochtopf warten.

Deswegen hüte man sich vor Gallenröhrling und Fliegenpilz,

Knollenblätterpilz und Stockschwämmchen mit grünem Spitz.

***

Viele Arten sind zum Verzehr gedacht,

doch auch viele, die die Natur hat nur schön zum Anschauen gemacht.

Man sollte sich also stets überlegen,

welchen nehme ich mit, auf all meinen Wegen.

***

Also lieber Pilzsammler sei gescheit,

es ist besser, wenn man bei denen bleibt,

die man gelernt, schon seit Kindertagen,

da bleiben am Ende dann keine Fragen.

***

Auch sollte man sich guten Gewissens sein,

dass man im Walde nicht unbedingt allein.

Nicht wegen bösen Menschen, die sich eh nicht im Wald bewegen,

sondern der Ansicht, sich in die falsche Richtung zu begeben.

***

 Es gibt doch wirklich nichts Schlimmeres beim Suchen,

das Vorhaben wegen des Verlaufens zu verfluchen.

Und die Geschichte vom schwarzen Mann,

worüber man nur lachen kann.

***

Oder hat schon jemals Jemand geglaubt,

dass ein böser Mensch hat 10kg Pilze geraubt?

In dem Falle wär`s dann angebracht,

man hätte dem Bösewicht den Knollenblätter schmackhaft gemacht.

***

Man sollte sich dennoch stets orientieren,

und wenn es sein muss, auf allen Vieren,

vor lauter Euphorie und Schwammefieber,

den Standpunkt sichern, hin und wieder.

***

Die Sonne beobachten, wohin zieht das Licht,

sonst sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht,

der Fund wirkt dann auch nicht mehr so festlich.

Wird eher schwerer und furchtbar lästig.

***

Als denn liebe Pilzfreunde, viel Glück bei der Suche,

mal sehen wieviel Kilo nächstes Jahr schlagen zu Buche.

Also freuen wir uns auf den nächsten Herbst,

da lacht dann wieder des Pilzsuchers Herz.


Zum Muttertag 

Durch deine Hand stets beschützt,

dein guter Rat hat meist genützt.

Deine Sorge mich immer begleitet,

deine Liebe mich durch dunkle Zeiten leitet.

Egal ob ich nun groß oder noch ganz klein,

du meine Mama,

wirst immer meine Mama sein.

Und das liebe Mutter, muß ich Dir sagen,

du wirst stets deinen Platz in meinem Herzen haben.

C.G. Feb. 2015

Die Mutter zum Kind.....

Als Mutter, steh` ich immer bereit,

ob du hast Freude, oder Leid.

Steh` dir zur Seite, Tag und Nacht,

bin stets der Engel, der über dich wacht.

Du mein Kind, bist mein größter Schatz,

hast in meinem Herzen, immer deinen Platz.

Die Zeit jedoch, bleibt niemals stehen,

irgendwann muß ich dann gehen,

doch eines bleibt, vergiß das nicht,

ich als Mutter, bin immer stolz auf dich.

C.G. März 2013

Valentinstag  (lustig)

Ich liebe dich aus tiefster Seele,

selbst wenn ich deine Nummer wähle,

zittere ich wie Espenlaub,

mein Schatz, du hast mir den Verstand geraubt.

C.G. Januar 2014


Valentinstag

1000 Rosen reichen nicht,

um dir zu sagen, ich liebe dich.

10000 Rosen können nicht beschreiben,

die Gedanken an dich, die mich stets begleiten.

Darum nur eine Rose mit viel Bedacht,

die dir zeigt, wie glücklich du mich machst.

C.G. Januar 2014


Valentinstag (lustig, ER zu IHR)

Hey du, meine kleine Ziege,

warte nur, bis ich dich kriege,

pack dich dann und küss`dir die Nase,

dann wirst ganz schnell mein Kuschelhase.

C.G. August 2011

-----------------------------------------------------------------------------------------

Valentinstag (lustig SIE zu IHM)

Hey du, mein kleiner sturer Bock,

warte nur, wenn ich dich lock`,

pack dich dann und knuddel dich so sehr,

bis dann wirst, mein Kuschelbär.

C.G. September 2012


Verzeih`mir Sprüche

***

Wenn ein wenig Zeit vergeht,

kommt Einsicht manchmal nicht zu spät.

***

Ich habe darüber nachgedacht,

daß ich einen Fehler gemacht,

Verzeih`mir bitte, sei nicht mehr gegrämt,

habe mich selbst, schon darüber, sehr geschämt.

C.G. August 2009


Weisheiten

+++++

Ein jeder Mensch, ein Edelstein,

von Jahr zu Jahr geschliffen, so muss es sein.

+++++

Die Zeit vergeht oft wie im Flug,

nutze sie stets Zug um Zug.

+++++

Denke daran, sei stets hilfreich und nett,

dann gehst du jeden Tag, mit einem Lächeln ins Bett.

+++++

Hattest du mal einen schlechten Tag,

hinterfrage nicht immer, woran das wohl lag.

Gehe zu Bett, ohne Bedenken,

der nächste Morgen schon, wird dir ein Lächeln schenken.

+++++

Des Menschen Geist,

sich stets beweist,

in schwerer Zeit,

zu sehen, was bleibt.

Dann weint dieser sehr,

der Zeit hinterher,

da schmerzt der Verlust,

hoch lebt der Verdruß.

C.G. 2008

Geburtstag

Alles Gute, Gesundheit und viel Glück,

schau` stets nach vorn, doch nie zurück,

denn kommt sie nicht wieder, die Vergangenheit,

nutze demnach die Zukunft, die dir bleibt

C.G. Juli 2010

Kommunion

Ein paar Zeilen, die wir dir geben,

sollen dir Freude und Kraft bescheren, auf all deinen Wegen.

Gehe deinen Weg stets mit Stolz und Mut,

willenstark, gütig, strebsam und klug.

Beschreite ihn stets mit Witz und Bedacht,

so hast du im Nu, einen Traum zur Realität gemacht.

Bleibe nie stehen, gehe immer weiter,

sei dabei vergnügt, froh, freundlich und heiter.

Halte dabei deinen Willen und die Schaffenskraft,

dann kannst du auch sagen:" Das habe ich selbst geschafft."

Stille deinen Wissensdurst, wo du auch stehst,

du wirst erkennen, dieses Wissen hilft, wohin du auch gehst.

All diese Dinge und noch vieles mehr,

wünschen dir aus tiefstem Herzen, deine Großeltern (Oma und Opa), (Eltern), ganz sehr.

C.G. April 2015

Kondolenz

Wenn eine Seele ihren Körper verlässt,

große Trauer und Leere hinterlässt,

dies zu überwinden kostet viel Mut und Kraft,

das wünsche ich Euch (Dir), daß Ihr (Du), das schafft (schaffst).

C.G. April 2015

#####################################################################

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Einblick gewähren und Ihnen helfen, die passenden Worte für Ihre Glückwünsche, Grüsse oder Bekundungen zu finden. Die Gedichte sind nur ein kleiner Teil derer, die ich noch zur Verfügung habe.

Jahreszeiten- und Festgedichte füge ich individuell hinzu oder tausche sie durch Vorhandene aus.

ganz liebe Grüsse, ihre Claudia Gimbel








 

Claudis kleine Welten

Dekorationen, Bedienung, Tourguide